Willkommen bei unserem großen Sekt Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Sekte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Sekt zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Sekt kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sekt ist die günstige Alternative zu Champagner. Das liegt daran, dass er sich in der Herstellung wesentlich unterscheidet.
  • Die Herstellung des Sekt ist weniger streng geregelt als beim Champagner. Oft gärt er auch in Gärtanks und wesentlich kürzer als Champagner.
  • Die Vorschrift zur Herstellung von Sekt sehen keine bestimmten Weinreben vor. Im Prinzip kann jede Traube verwendet werden.

Sekt Test: Das Ranking

Platz 1: Geldermann Sekt Rosé

Mit dem Geldermann Sekt Rosé erhältst du einen vollmundigen Sekt zu einem günstigen Preis. Der Sekt stammt aus einem sehr traditionsreichen Unternehmen, welches auch heute noch auf die gleichen Prinzipien baut und so die Qualität stetig auf gleichem Niveau hält.

Nachfolgend erhältst du zunächst die Bewertungen unserer Redaktion nach Kaufkriterien, sowie eine Auflistung der positiven und negativen Bewertungen. Am Ende haben wir dir noch die am meisten gestellten Fragen zusammen getragen und beantwortet.

Redaktionelle Einschätzung

Verwendete Rebsorten

Die verwendete Rebsorte für diesen Sekt sind zum einen die Pineau de Loire Traube und der Chardonnay. Weitere Angaben zu anderen Rebsorten gibt es nicht, lediglich dass diese Trauben mit einem „Kaiserstühler Rotwein“ gemischt wurden.

Der Chardonnay ist eine der am weitesten verbreitete Sorte, da er an den Boden oder die Lage keine allzu hohen Ansprüche setzt. Er ist daher weltweit bekannt. Er ist auch teilweise eine Standardtraube zur Herstellung von Champagner.

Der Pineau de Loire wird auch als Chenin Blanc bezeichnet. Die Traube ist in vielen Bereichen der Erde vertreten. Wegen des hohen Säuregehaltes wird sie gerne für Schaumwein verwendet, aber zur gleichen Zeit auch als Tafeltraube verkauft.

Aroma

Mit dem Geldermann Sekt Rosé erhältst du einen fruchtig harmonischen Sekt mit viel Charakter.

Die verwendeten Trauben sorgen für ein fruchtiges Erlebnis und sorgen dafür, dass der Sekt einen belebenden Geruch hat, der an Beeren erinnert.

Geschmack/Typ

Der Geldermann Sekt Rosé ist ein trockener Sekt.

Der Sekt ist trocken, was bedeutet, dass er eine gewisse Säure aufweist. Da er aber ein Rosé ist, hat er im Abgang noch eine leichte Süße.

Passende Speisen

Ein erfrischendes Getränk, das zu vielen Speisen zu genießen ist.

Der Geldermann Sekt Rosé passt insbesondere zu leichten Blattsalaten, Geflügel und zu Gerichten mit hellen Saucen. Dadurch hat der Sekt eine gewisse Vielfalt.

Hersteller

Die deutsche Tradition vereint mit einem französischen Charakter.

Gegründet wurde das Unternehmen 1838 und führt seitdem die Tradition weiter fort. Auch heute wird für die Herstellung des Sektes die traditionelle Flaschengärung verwendet und lehnt sich daher an den französischen Champagner an.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten 100% der Kundenrezensenten den Geldermann Sekt Rosé als positiv. Das heißt mit vier oder fünf Sternen.

Dabei heben die Kunden insbesondere die folgenden Kriterien hervor:

  • Geschmack
  • fruchtig
  • prickelnd
  • Preis-/Leistungsverhältnis

Insbesondere wird der Geschmack gelobt. Er ist fruchtig und gleichzeitig aber auch trocken. Dadurch hat er einen schönen Charakter. Er zählt zwar nicht zu den günstigsten Sekt mit etwa 10 Euro, dennoch wird das Preis-/Leistungsverhältnis hoch angepriesen.

Derzeit bewerten keine Kunden den Geldermann Sekt Rosé als negativ.

“FAQ”
Ist der Artikel lange haltbar?

Der Sekt hat keine Lagerempfehlung, er soll jedoch gekühlt und trocken gelagert werden.

Wie hoch ist der Alkoholgehalt?

Der Alkoholgehalt des Sekt liegt bei 12%.

Bei welcher Temperatur trinkt man Geldermann Carte Blanche?

Am Besten genießt du den Sekt gekühlt aus dem Kühlschrank bei etwa 6 – 8 Grad.

Wie viel Inhalt ist in einer Flasche?

Eine Flasche hat 0,75 Liter.

Platz 2: Geldermann Carte Blanche

Mit dem Geldermann Carte Blanche erhältst du einen vollmundigen Sekt zu einem günstigen Preis. Der Sekt stammt aus einem sehr traditionsreichen Unternehmen, welches auch heute noch auf die gleichen Prinzipien baut und so die Qualität auf gleichem Niveau hält.

Redaktionelle Einschätzung

Verwendete Rebsorten

Die verwendete Rebsorte für diesen Sekt ist ebenfalls eine sehr weit verbreitete Sorte namens Dornfelder.

Diese Sorte gilt als frühreife Rotweinsorte. Die Reben sind wenig anspruchsvoll, was die Bodenbeschaffenheit angeht. Dennoch ist er empfindlich gegen Frost, Trockenheit und Pilzkrankheiten. Er wird lediglich in Deutschland angebaut. In anderen Ländern hat diese Rebsorte keine Bedeutung.

Aroma

Mit dem Geldermann Carte Blanche erhältst du ein fruchtiges Aroma mit wenig Säure.

Die verwendete Rebsorte sorgt für einen säurearmen Sekt, was insbesondere bei vielen Verbrauchern gut ankommt. Er wird ebenfalls als eleganter, körperreicher Sekt beschrieben, mit einem fruchtigen Geruch.

Geschmack/Typ

Der Geldermann Carte Blanche ist ein trockener Sekt.

Der Sekt ist trocken und bestens geeignet, wenn du eine süße Variante nicht so sehr bevorzugst. Da er auch relativ säurearm ist, eignet er sich auch für andere, die ansonsten einen halbtrockenen Sekt bevorzugen.

Passende Speisen

Ein erfrischendes Getränk, welches zu einigen Speisen passt.

Der Geldermann Carte Blanche passt insbesondere zu Geflügel, leichtem Fisch und Kalbsfleisch. Er bringt daher eine gewisse Vielfalt mit und unterstützt verschiedene Geschmäcker.

Hersteller

Die deutsche Tradition vereint mit einem französischen Charakter.

Gegründet wurde das Unternehmen 1838 und führt seitdem die Tradition weiter fort. Auch heute wird für die Herstellung des Sektes die traditionelle Flaschengärung verwendet und lehnt sich daher an den französischen Champagner an.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten 100% der Kundenrezensenten den Geldermann Carte Blanche als positiv. Das heißt mit vier oder fünf Sternen.

Dabei heben die Kunden insbesondere die folgenden Kriterien hervor:

  • Geschmack
  • fruchtig
  • prickelnd
  • Preis-/Leistungsverhältnis

Insbesondere wird der Geschmack und seine Qualität gelobt. Er ist fruchtig und belebend, aber genauso körperreich. Auch der günstige Preis für diese Qualität wird gelobt und er erhält daher einstimmig eine sehr gute Bewertung was das Preis-/Leistungsverhältnis angeht.

Derzeit bewerten keine Kunden den Geldermann Carte Blanche als negativ.

“FAQ”
Ist der Artikel lange haltbar?

Der Sekt hat keine Lagerempfehlung, er soll jedoch gekühlt und trocken gelagert werden.

Wie hoch ist der Alkoholgehalt?

Der Alkoholgehalt des Sekt liegt bei 12%.

Bei welcher Temperatur trinkt man Geldermann Carte Blanche?

Am Besten genießt du den Sekt gekühlt aus dem Kühlschrank bei etwa 5 – 7 Grad.

Wie viel Inhalt ist in einer Flasche?

Eine Flasche hat 0,75 Liter.

Platz 3: Scavi & Ray Prosecco Frizzante

Mit dem Scavi & Ray Prosecco Frizzante erhältst du einen Prosecco aus Italien zu einem kleinen Preis. Dieser Prosecco ist seit kurzer Zeit auf dem Markt, verglichen mit anderen traditionsreichen Unternehmen. Der leicht prickelnde Geschmack verleiht ihm seinen Charakte

Redaktionelle Einschätzung

Verwendete Rebsorten

Die verwendete Rebsorte für diesen Sekt ist die Traube Glera.

Glera wird ausschließlich im Nordosten Italiens angebaut, insbesondere in Triest. Aus dieser Traube wird ausschließlich Prosecco hergestellt. Dies ist eine Unterart des Sektes, die ausschließlich aus Italien stammt. Die Trauben werden dabei bei bestem Reifegrad geerntet.

Aroma

Wenn du dich für den Scavi & Ray Prosecco Frizzante interessierst, dann erwartet dich ein knackiger Prosecco.

Frizzante ist italienisch und heißt übersetzt knackig. Das Aroma ist fruchtig prickelnd und er hat einen zarten Duft.

Geschmack/Typ

Der Scavi & Ray Prosecco Frizzante ist ein trockener Prosecco und eignet sich besonders dann für dich, wenn du zu süße Varianten nicht bevorzugst.

Der Prosecco wird als trocken bezeichnet, doch trotz seinem trockenen Geschmack hat er dennoch eine leichte Süße im Abgang.

Passende Speisen

Ein erfrischendes Getränk, das zudem noch leicht ist.

Der Scavi & Ray Prosecco Frizzante ist insbesondere für leichte mediterrane Speisen geeignet, aber auch als lockerer Aperitif. Der leichte Geschmack unterstützt den Geschmack in jeder Hinsicht.

Hersteller

Ein junges modernes Unternehmen, mit der Spezialisierung auf Prosecco.

Scavi & Ray Prosecco feierte 2006 die Markteinführung. Der Prosecco ist daher noch sehr jung, aber dennoch gilt er als Szenegetränk, welches du überfall erhältst und auch gerne in Bars getrunken wird.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten 78% der Kundenrezensenten den Scavi & Ray Prosecco Frizzante als positiv. Das heißt mit vier oder fünf Sternen.

Dabei heben die Kunden insbesondere die folgenden Kriterien hervor:

  • Geschmack
  • fruchtig
  • leicht
  • tolle Qualität

Insbesondere wird der Geschmack und seine Qualität gelobt. Teilweise wird er als der Beste Prosecco in seiner Preisklasse angesehen oder auch als tolles Sommergetränk für zwischendurch. Da der Prosecco so leicht ist, lässt er sich zu vielen Gelegenheiten genießen oder auch als kleiner Aperitif.

Derzeit bewerten circa 6% der Kunden den Scavi & Ray Prosecco Frizzante als negativ. Das heißt mit einem oder zwei Sternen.

Dabei werden die folgenden Punkte bemängelt:

  • Charakterfrei
  • zu wenig Kohlensäure

Als negativ wird angesehen, dass der Prosecco nur wenig Kohlensäure aufweist und dadurch das Prickeln ausbleibt. Ebenso sei der Geschmack zu fade und daher charakterfrei.

“FAQ”
Ist der Artikel lange haltbar?

Der Prosecco hat keine Lagerempfehlung, er soll jedoch gekühlt und trocken gelagert werden.

Wie hoch ist der Alkoholgehalt?

Der Alkoholgehalt des Champagners liegt bei 10,5%.

Bei welcher Temperatur trinkt man Scavi & Ray Prosecco Frizzante?

Am Besten genießt du den Sekt gekühlt aus dem Kühlschrank bei etwa 8 – 10 Grad.

Wie viel Inhalt ist in einer Flasche?

Eine Flasche hat 0,75 Liter.

Platz 4: Rotkäppchen Sekt Rosé

Mit dem Rotkäppchen Sekt Rosé trocken erhältst du einen soliden Sekt zu einem günstigen Preis. Dieser Sekt stammt aus einer traditionsreichen Sektkellerei, die sich schon lange als Marke etabliert hat. Der Sekt ist ein Allrounder und für viele Gelegenheiten geeignet wie du sehen wirst. Aufgrund des günstigen Preises kannst du hier einen guten Deal machen.

Redaktionelle Einschätzung

Verwendete Rebsorten

Verschiedene europäische Weine bilden die Basis für diesen Sekt.

Es ist leider nichts näheres bekannt über die genaue Zusammensetzung der Rebsorten.

Aroma

Wenn du dich für den Rotkäppchen Sekt Rosé trocken interessierst, dann erwartet dich ein fruchtiges Bukett.

Durch seine Frische und seine belebende Wirkung, ist der Sekt besonders erfrischend. Im Abgang ist er harmonisch und abgerundet.

Geschmack/Typ

Der Rotkäppchen Sekt Rosé ist ein trockener Sekt und eignet sich besonders dann für dich, wenn du süße Varianten nicht magst.

Der Sekt hat eine Dosage von 31g pro Liter, was einem trockenen Sekt entspricht. Bei Champagner ist das Pendant der Brut Champagner. Trotz seinem trockenen Geschmack hat er dennoch eine leichte Süße im Abgang.

Passende Speisen

Ein Universalgetränk für jeden Anlass wartet hier auf dich.

Der Rotkäppchen Sekt Rosé ist ein Allrounder. Das heißt, wenn du ein leichtes Getränk für ein Picknick, eine Gartenparty oder für einen Brunch suchst, bist du mit diesem Sekt genau richtig. Du kannst ihn ebenfalls als Erfrischungsgetränk genießen für einen schönen Sommertag.

Hersteller

Der Hersteller gilt als ein Traditionsreiches Unternehmen mit hohen Qualitätsstandards.

Die Rotkäppchen Kellerei existiert bereits seit 1856. Alles begann mit einer Weinhandlung und bis heute wurden unzählige Sorten und Varianten des Rotkäppchen Sekt auf den Markt gebracht. Mittlerweile ist dieser Sekt zu einer eigenständigen Marke geworden, den du in jedem Supermarkt erhältst.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten 100% der Kundenrezensenten den Rotkäppchen Sekt Rosé als positiv. Das heißt mit vier oder fünf Sternen.

Dabei heben die Kunden insbesondere die folgenden Kriterien hervor:

  • Geschmack
  • Verpackung
  • leicht
  • flexibel

Insbesondere wird der leichte und frische Geschmack gelobt. Es soll ebenfalls ein leichtes Aroma nach Beeren vorhanden sein. Auch die Flexibilität kommt bei den Kunden sehr gut an, da er zu vielen Gelegenheiten getrunken werden kann. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist hier ausgewogen und die Verpackung angemessen für den Preis.

Derzeit bewerten keine Kunden den Rotkäppchen Sekt Rosé trocken als negativ.

“FAQ”
Ist der Artikel lange haltbar?

Der Sekt hat keine Verzehrempfehlung oder einen expliziten Zeitraum für die Aufbewahrung. Er soll aber trocken und kühl gelagert werden.

Wie hoch ist der Alkoholgehalt?

Der Alkoholgehalt des Sektes liegt bei 11%.

Bei welcher Temperatur trinkt man Rotkäppchen Sekt Rosé?

Am Besten genießt du den Sekt gekühlt aus dem Kühlschrank.

Wie viel Inhalt ist in einer Flasche?

Eine Flasche hat 0,75 Liter.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Sekt kaufst

Welche Arten von Sekt gibt es?

Sekt wird auch als Schaumwein bezeichnet. Das liegt daran, dass es sich dabei um Wein mit Kohlensäure handelt.

Auch hier gibt es verschiedene Arten, wie zum Beispiel trockenen Sekt oder süßlichen Sekt. Hier kommt es darauf an, was du bevorzugst.

Es gibt ebenso weißen Sekt oder Rosé Sekt. Im Prinzip ist die Vielfalt fast genauso groß wie bei Champagner, jedoch unterscheiden sich beide Produkte in der Herstellung und den gesetzlichen Vorgaben.

Als Alternative zu Champagner eignet sich Sekt bestens zum Emfangen und Anstoßen auf Feiern und Veranstaltungen. Welche der verschiedenen Geschmacksrichtungen, wie etwa trocken oder süßlich, die richtige Wahl ist, hängt meist von persönlichem Geschmack ab. (Foto: pexels / pixabay.com)

Welche Rebsorten werden für Sekt verwendet?

Deutscher Sekt wird hauptsächlich aus Riesling Trauben gewonnen, kann aber auch aus jeder anderen Sorte bestehen.

Bei Riesling handelt es sich um eine weiße Sorte, die zu den hochwertigen Sorten zählt. In Deutschland gibt es den Riesling schon seit 600 Jahren. Da die Reifung erst sehr spät ist, stellt die Traube hohe Ansprüche an die Lage, insbesondere in nördlichen Gebieten. Die besten Bedingungen bieten wärmespeichernde steinige Steillagen, die insbesondere im Süden vorhanden sind.

Leichte bis mittelschwere Böden sind am Besten geeignet für den Riesling. Nicht geeignet sind schwere, nasskalte Böden.

Die Traube hat einige Vor- und Nachteile, die ich dir hier kompakt aufzeige:

Vorteile

  • gute Winterfrostwiderstandsfähigkeit
  • durch späten Austrieb wenig spätfrostgefährdet
  • große Qualitätsspanne
  • geringe Trockenheitsempfindlichkeit

Nachteile

  • hohe Ansprüche an Lage
  • Sorte reift sehr spät
  • anfällig für Fäule
  • empfindlich gegenüber Hitze

Wie sollte man Sekt lagern?

Eine Lagerung von Sekt sollte immer kühl, trocken und dunkel sein.

Da der Sekt bei Auslieferung eigentlich seine perfekte Reife erreicht hat, ist es am Beste diesen gleich zu trinken. Wenn du ihn aber dennoch aufbewahren möchtest, solltest du einige Dinge beachten:

  • im Stehen lagern
  • am Besten geeignet sind Kellerräume oder Weinkühlschränke
  • schädlich sind Temperaturschwankungen und häufiges Herunterkühlen
  • keine große Lichteinwirkung, da die Alterung des Sektes sonst beschleunigt wird
  • keine Lagerung in Steinregalen, da die Flasche sonst beschädigt werden kann

Wenn du diese Punkte beachtest, kann du Sekt auch länger lagern, als nur ein paar Tage. Bei Sekt mit Naturkorken sogar bis zu zwei Jahre.

Was kostet Sekt durchschnittlich?

Bei Sekt gibt es eine sehr große Spannbreite, was die Preise angeht.

Du erhältst Sekt schon für drei Euro oder auch für zehn Euro. Im Durchschnitt ist Sekt dabei die günstigere Variante, wenn du Schaumwein möchtest und auch preisgünstigere Sorten sind dabei geschmacklich als gut zu bewerten.

Die Qualität des Sekts richtet sich unter anderem auch nach seinem Preis, wobei die Preisspanne für Sekt extrem groß ist. Die Rebsorte ist ein weiteres Qualitätsmerkmal. In Deutschland wird der Sekt hauptsächlich aus hochwertigen Riesling Trauben gewonnen. (Foto: jankuss / pixabay.com)

Wo kann ich Sekt kaufen?

Hier steht dir der gesamte Markt des Einzelhandels offen, denn Sekt kannst du nahezu überall kaufen.

Sekt erhältst du zum einem in jedem gut sortierten Supermarkt, indem es auch Spirituosen gibt. Du kannst ihn aber auch über das Internet bestellen bei jedem Spirituosen Shop. Als Beispiel seine hier genannt:

  • amazon.de
  • Belvini
  • Vino24
  • Bottleworld
  • Ebrosia

Entscheidung: Welche Arten von Sekt gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Generell kann man zwischen zwei verschiedenen Sekttypen unterscheiden:

  • Herber Sekt
  • Süßer Sekt

Neben den Farben weiß und rosé, die von der Art der Trauben abhängig ist, unterscheidet sich Sekt hauptsächlich durch den Geschmack, der durch den Restzuckergehalt entsteht. Da die persönlichen Vorlieben bei jedem etwas anders sind und nicht jeder Sekt gleich schmeckt, ergeben sich verschiedene Vorteile und Nachteile bei jeder Sektart und Geschmacksrichtung.

Um dir einen besseren Überblick zu verschaffen, welche Arten es gibt und welche für dich geschmacklich am besten geeignet sind, werden im Folgenden die verschiedenen Sektarten genauer vorgestellt und die jeweiligen Vorteile und Nachteile aufgelistet.

Die Sektproduktion basiert auf der Weiterverarbeitung des hauptsächlich verwendeten Weißweines. Dabei eignen sich besonders Rieslingweine bei der Herstellung. Durch die Mischung aus Wein, Zucker und speziellen Hefen entsteht durch Gärungsprozesse der Sekt, der durch die Dosage geschmacklich verfeinert wird. Für deutschen Sekt ist es typisch, einen Alkoholgehalt von mindestens zehn Prozent sowie mindestens 3,5 bar aufzuweisen.

Die Reife der Trauben sowie die Dosage bestimmen letztendlich den Geschmack des Sektes. Diese gibt unter anderem die Zuckermenge an, die zu den verschiedenen Geschmacksrichtungen führt. Die Geschmacksbannbreite kann somit von naturherb mit einem Zuckergehalt von bis zu drei Gramm pro Liter bis zu milden Sekten mit einem Zuckeranteil von über 50 Gramm pro Liter reichen.

Was ist ein herber Sekt und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein Sekt, der die Kriterien als herber Sekt erfüllt, hat einen Restzuckergehalt von null bis 12 Gramm pro Liter. Das bedeutet, dass der Sekt durch den geringen Zuckeranteil geschmacklich herber und trockener ist. Besonders Weinliebhaber, die den natürlichen Geschmack mögen, verzichten auf jegliche Zuckerzugabe und bevorzugen den brut nature.

Vorteile

  • Ideal für Weinliebhaber
  • Natürlicher Geschmack

Nachteile

  • Hoher Säuregehalt

Wer gerne trockenen Wein trinkt, sollte sich daher beim Kauf an die Sektarten brut nature (weniger als drei Gramm pro Liter), extra brut (null bis sechs Gramm pro Liter) oder brut (sechs bis 12 Gramm pro Liter) halten.

Was ist ein süßer Sekt und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Zu den süßen Sekten zählen bereits die trockenen Varianten. Trockener Sekt ist also nicht mit trockenen Weinen zu vergleichen, da er im Geschmack mehr Süße aufweist. Dabei variiert die Geschmacksspanne von extra trocken bis mild.

Mit 12 bis 20 Gramm pro Liter Zuckergehalt befindet sich der extra trockene Sekt noch an der Grenze zu den süßlichen Sektarten und kommt geschmacklich dem Brut sehr nahe. Häufige Verwendung findet dieser bei Prosecci.

Der trockene Sekt mit 17 bis 35 Gramm pro Liter lässt die Süße bereits schmecken, wobei Halbtrockene mit 33 bis 50 Gramm pro Liter bereits einen sehr deutlichen süßen Geschmack aufweisen. Besonders süß schmeckt der milde Sekt mit einem Restzuckergehalt von über 50 Gramm pro Liter. Dieser kann daher mit Dessertweinen verglichen werden.

Vorteile

  • Ausbalancierte Säure
  • Für Dessert geeignet
  • Für Mischgetränke geeignet

Nachteile

  • Natürlicher Geschmack geht verloren

Generell führen der höhere Zuckergehalt des süßen Sekts sowie die Kohlensäure dazu, dass der Alkohol schneller in die Blutbahn gelangt. Daher wird empfohlen in Maßen zu trinken, um einen Alkoholrausch zu vermeiden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Sekte vergleichen und bewerten

Wenn du dich für einen Sekt entscheiden willst gibt es einige Kriterien, mit denen du herausfinden kannst, für welchen du dich entscheiden solltest. Wir wollen dir im nachfolgenden zeigen, auf was du achten kannst, um die richtige Entscheidung für dich zu treffen:

  • verwendete Weintrauben
  • Aroma
  • Geschmack/Typ
  • passende Speisen
  • Hersteller

Verwendete Rebsorten

Generell bietet der Sekt eine breite Vielfalt von Trauben an. Da es keine strenge Regelung wie bei Champagner gibt, sind im Prinzip alle Trauben erlaubt.

Grundsätzlich wird die Weintraube Riesling am meisten zur Herstellung von Sekt verwendet. Dabei kann aber auch jede weitere Sorte verwendet werden. Das liegt daran, dass es bei Sekt keine Vorschriften gibt, die die Verwendung bestimmter Rebsorten vorschreibt.

Aroma

Auch bei Sekt gibt es viele verschiedene Aromen, die verwendet werden. Im Grunde hängt der Geruch von den verwendeten Trauben ab.

Das Aroma von Sekt wird überwiegend von den verwendeten Trauben, aber auch von der Herstellungsweise beeinflusst. Dabei kann das Aroma von fruchtig bis herb liegen. Es  kommt also darauf an, welches Aroma du bevorzugst und zu welcher Gelegenheit du den Sekt trinken möchtest.

Geschmack/Typ

Beim Sekt lassen sich verschiedene Typen unterscheiden. Aber am gängigsten sind dabei besonders zwei Typen.

Wenn du auf herben Sekt stehst, dann wäre vielleicht ein trockener Sekt genau das Richtige für dich. Wenn du aber eher süßlichen Sekt bevorzugst, dann bist du mit einem halbtrockenen beziehungweise süßen Sekt am Besten bedient.

Für einen herben Geschmack eignen sich ideal trockene Sekte.

Passende Speisen

Besonders entscheidend als Kaufkriterium ist auch insbesondere zu welchem Anlass du den Sekt genießen möchtest. Zu einem bestimmten Essen oder doch nur als Erfrischung und zum Anstoßen?

Manche Sektsorten eignen sich besonders für bestimmte Speisen, aber andere wiederum eignen sich besonders als Erfrischung für zwischendurch. Es würde sich also anbieten, wenn du dich damit beschäftigst zu welchen Anlässen welcher Sekt am Besten passt.

Hersteller

Auch die Winzerei spielt bei der Auswahl eine große Rolle. Es gibt traditionelle und weit verbreitete Hersteller oder auch neue und trendige.

Es gibt eine sehr große Vielfalt an Winzereien bei Sekt. Einige sind am Ende besonders günstig beim Kauf, aber andere sind auch hochpreisiger. Viele Unternehmen sind sehr traditionsreich und schon lange auf dem Markt und haben daher selbst hohe Qualitätsstandards, die sie sich selbst setzen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Sekt

Wie wird Sekt hergestellt?

Bei der Sektherstellung gibt es drei verschiedene Herstellungsverfahren:

  • Flaschengärung

Diese Art der Herstellung wird auch bei Champagner verwendet. Hierbei gärt der Sekt in der Originalflasche. Um die Gärung voran zu treiben werden jeder Flasche Hefe und Zucker hinzugesetzt. Nach der Reifung von mindestens neun Monaten wird die Flasche in ein Kältebad gehalten.

Dabei gefriert die Hefe und schießt beim Öffnen der Flasche heraus. Der entstandene Flüssigkeitsverlust wird durch die Dosage aufgefüllt. Das ist eine Zuckerlösung oder Süßwein. Die Dosage kann dabei unterschiedlich von der Zusammensetzung sein. Dadurch entstehen individuelle Geschmacksnoten.

  • Transvasierverfahren

Dies ist ein Weg um die Vorteile der Flaschengärung zu erhalten, das Verfahren aber einfacher zu gestalten. Dabei erfolgt die Enthefung, also die Entfernung der Hefe, indem die Flasche geleert und anschließend filtriert wird (Trennungsverfahren).

Danach kommt der Sekt in eine zweite, neue  Flasche und gärt dort weiter. Da auch hier im Prinzip die Gärung in der Flasche stattfindet, darf dieser Sekt auch als flaschengegärter Sekt bezeichnet werden.

  • Tankgärung

Dabei handelt es sich um die am meisten verbreitete Methode zur Herstellung von Sekt. Es ist die einfachste Variante, die am günstigsten ist. Dabei findet die zweite Gärung nicht in der Flasche statt, sondern in großen Gärtanks. Die Abfüllung in Flaschen erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt, bevor der Sekt ausgeliefert wird.

Was ist der Unterschied zwischen Sekt und Champagner?

Der Unterschied zwischen Sekt und Champagner ist nicht unbedingt das Herstellungsverfahren. Bei beiden kann die Flaschengärung in Frage kommen.

Jedoch hat der Champagner noch striktere Vorgaben als der Sekt. Für den Sekt können im Prinzip alle Weintrauben verwendet werden, während für den Champagner nur drei in Frage kommen. Auch muss der Champagner aus der Provinz Champagne in Frankreich stammen, während Sekt überall hergestellt werden darf.

Ein wesentlicher Unterschied ist ebenfalls die Lagerzeit. Für Sekt ist eine Mindestlagerzeit von sechs Monaten vorgeschrieben, während bei Champagner wesentlich länger gelagert werden muss.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/171522/umfrage/konsum-sektmarken-in-den-letzten-drei-monaten/


[2] http://www.focus.de/wissen/natur/tid-16720/jahreswechsel-sekt-in-zahlen_aid_466970.html

Bildquelle: Unsplash.com / Alex Holyoake

Bewerte diesen Artikel

(10 votes, average: 4,50 out of 5)
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von saufberater.io recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

One Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.